Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

des Instituts Emotionsfokussierte Therapie GbR (IEFT) in München, vertreten durch

Dr. Imke Herrmann und Dr. Lars Auszra

 

1 Anmeldung

Für die Anmeldung zu Einzelveranstaltungen gilt folgendes:

Die Anmeldung erfolgt per Email an das IEFT. Das IEFT prüft, ob die Anmeldevoraussetzungen (diese sind aus der Ausschreibung des jeweiligen Kurses zu ersehen) vorliegen und bestätigt bei Vorliegen der jeweiligen Voraussetzung die Anmeldung per E-Mail. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einganges der Emails berücksichtigt. Mit der Anmeldung geben Sie ein verbindliches Vertragsangebot ab. Der Vertragsschluss kommt erst nach Eingang der Veranstaltungskosten auf dem Konto des IEFT zustande. 

Für die Anmeldung zur mehrteiligen Ausbildung in Emotionsfokussierter Therapie gilt folgendes:

Das IEFT prüft, ob die Anmeldevoraussetzungen (diese sind aus der Ausschreibung zu entnehmen) vorliegen und bestätigt die Anmeldung per E-Mail. Der Vertragsabschluss erfolgt nach Eingang der Veranstaltungsgebühr auf dem Konto der IEFT und Eingang des unterschriebenen Vertrages (Link) ans IEFT. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einganges der unterschriebenen Verträge berücksichtigt.

Für die Buchung von Einzelveranstaltungen gilt folgendes:

Der Teilnehmer hat die Gebühren für die Veranstaltungen im Zuge der Anmeldung zu entrichten. Erst mit Eingang der Gebühren auf dem Konto des IEFT gilt die Veranstaltung als gebucht.

 

2 Veranstaltungsgebühren

Die auf der Homepage oder Werbematerialien angegebenen Gebühren umfassen, soweit nichts anderes angegeben ist, die Teilnahme an der Veranstaltung bzw. an der Ausbildung sowie ggfs. die Verabreichung von Tagungsgetränken und Snacks. An- und Abreise sowie Übernachtungen sind nicht im Preis enthalten

Für die Buchung der mehrteiligen Ausbildung in Emotionsfokussierter Therapie gelten die im Ausbildungsvertrag festgelegten Regelungen.

 

3 Durchführung der Veranstaltungen

Das IEFT kann auch nach Vertragsabschluss notwendige Änderungen gegenüber den Angaben der Veranstaltungen im Programmheft oder im Internet durchführen. Die Änderungen werden im Internet und den schon angemeldeten Teilnehmern per E-Mail bekannt gegeben. Angemeldete Teilnehmer können innerhalb von 14 Tagen nach einer Änderungsmitteilung vom Vertrag zurücktreten. Sie erhalten die Kosten dann zurückerstattet.

Ein Anspruch auf Unterrichtserteilung durch einen bestimmten Dozenten besteht nicht.

Es besteht kein Anspruch auf Ersatz eines vom Teilnehmer versäumten Veranstaltungstages.

Fortbildungspunkte: Fortbildungspunkte können nur ausgestellt werden, wenn der Teilnehmer die anfallenden Veranstaltungsgebühren entrichtet hat und seine Anwesenheit bei der Veranstaltung durch persönliche Unterschrift auf der Anwesenheitsliste bestätigt hat.

 

 

4 Haftungsausschluss

Die Teilnehmer sind für ihre persönlichen Sachen und Wertgegenstände selbst verantwortlich. Das IEFT ist nicht verpflichtet, Schließfächer oder ähnliche Verwahr- oder Bewachungseinrichtungen anzubieten. Bei Diebstahl kann keine Haftung übernommen werden. Auch für Schäden bei der An- oder Abfahrt zu bzw. von der Veranstaltung sowie während der Veranstaltung kann, über die gesetzlich vorgeschriebene hinaus, keine Haftung übernommen werden.

 

5 Datenschutz

Die im Rahmen der Vertragsabwicklung aufgenommenen Daten der Teilnehmer werden unter strikter Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen in den institutseigenen EDV Anlagen gespeichert.

 

6 Schutz- und Urheberrechte

Die Vervielfältigung jeglicher Art von Auszügen oder der kompletten Materialien aus den Veranstaltungen darf nur nach vorheriger ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung durch das IEFT durchgeführt werden, ausgenommen sind solche für den rein persönlichen Gebrauch.

 

​§ 7  Widerrufsrecht und Rücktrittsbedingungen

Eine Kündigung ist in schriftlicher Form per Post mittels Einwurfeinschreiben an das Institut für Emotionsfokussierte Therapie München IEFT, Nymphenburger Str. 154, 80634 München zu richten. Bei einer Kündigung vorweg per E-Mail gilt der Eingang der E-Mail als Termin der Kündigung sofern die postalische Kündigung unmittelbar danach eintrifft.
 

Bei einer Terminänderung für einen Workshop durch das IEFT nach Vertragsabschluss kann der Teilnehmer gebührenfrei innerhalb von 10 Tagen nach Mitteilung der Terminänderung durch mail  vom Vertrag über diesen und die ggf. gebuchten folgenden Workshops zurücktreten. Die Kosten für die entfallenen Workshops werden dann zurückerstattet oder als Zahlungen auf Ersatzworkshops angerechnet, sofern solche von dem Teilnehmer gebucht werden.

Bei Ausfall eines Referenten oder wegen einer zu geringen Teilnehmerzahl oder aus anderen zwingenden Gründen, die eine ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung verhindern, behält es sich das IEFT vor, vom Vertrag für diese Veranstaltung zurückzutreten. Die bereits geleisteten Gebühren werden entsprechend zurückerstattet. Darüber hinaus gehende Schadensersatzansprüche bestehen nicht.

Bei Buchung eines einzelnen Workshops ist ein Rücktritt bis 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung möglich. Bei einer Kündigung nach dieser Frist bis eine Woche vor der Veranstaltung müssen wir Ihnen 50% der Seminargebühren in Rechnung stellen. Bei einer späteren Kündigung bzw. bei Nichterscheinen zu den Veranstaltungen oder vorzeitigem Beenden der Teilnahme ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. 

Die Bedingungen für einen Rücktritt von der Buchung der mehrteiligen Ausbildung in Emotionsfokussierter Therapie werden im Ausbildungsvertrag geregelt.

 

​§ 8 Gültigkeit

Die AGB gelten bis zum Erscheinen einer neuen überarbeiteten Version.
Stand dieser Version ist der 01.12.2019